Fulan bzw. Fuluälven zwischen Sörsjön und Fulunäs





Die Strecke beginnt ca. 20 Autokilometer nördlich von Sälen in Dalarna, wo der Fuluälv in mit dem Görälven zum Västerdalälven wird. Viele Äschen, die Großen muss man suchen. Nymphen gehen immer, Ende Juni besonders Steinfliegen, sonst auch Czech. Wie es sich für ein gutes Äschengewässer gehört, versprechen im Fulan vor allem die ruhigeren Ausläufe von Sohlgleiten und Rauschen gute Fische.

Gelbe Eintagsfliegen größe 12-14 sollte man dabeihaben, auch braune Rackelhahnen. Beste Fischerei um Mittsommar.

Fast überall starker Uferbewuchs. Wathose und Watstock mitnehmen, vorsichtig waten – es ist teils überraschend tief, große Steine kommen vor.

Hübsche und kampfstarke, aber meist kleine Bachforellen stehen vereinzelt in den ufernahen Rinnen.

Entnahme: Max. 3 Fische pro Tag, ab 30cm.

Bericht auf Flyfishing-Guides Sweden und ein Bericht zum Oberlauf bei Mörkret bei Sportfischerfreund.de


Größere Kartenansicht

2 Responses to Fulan bzw. Fuluälven zwischen Sörsjön und Fulunäs

  1. Pingback: Fischen fahrn » Blog Archive » Ingen lykkat fiske (schreibt man das so?)

  2. Pingback: Fischen fahrn » Blog Archive » Der Lohn der Eintagsfliegen

Fehlen diesem Beitrag wichtige Informationen? Bitte helfen Sie, indem Sie diese Information hier hinterlassen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>